Elektromobilität im kommunalen Einsatz

StreetScooter – leichte Nutzfahrzeuge für den Einsatz am Bauhof

Vor dem Hintergrund der wachsenden Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Elektromobilität möchte das Regionalmanagement die Entwicklung durch gezielte Maßnahmen unterstützen. Gerade im Bereich der  leichten Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb gibt es durch den StreetScooter, einer Eigenentwicklung der DHL, wichtige Impuls. Im Rahmen einer, durch das  Regionalmanagement zusammen mit der DHL organisierten, Informations-Veranstaltung konnten kommunale Akteure aus dem Landkreis sich konkret darüber informieren und die Fahrzeuge Vor-Ort erleben.

Im Bauhof der Marktgemeinde Ergolding versammelten sich Vertreter aus dem Landkreis um einen Eindruck vom E-Nutzfahrzeug zu bekommen. Dazu wurde der StreetScooter in klassischer Bauart (Box-Aufbau) sowie mit Pritschen-Aufbau (Müllhaube) exklusiv im Landkreis vorgestellt. Neben der Probefahrt haben einige Kommunen weiterhin das Angebot genutzt, das Fahrzeug für ihre Bauhöfe für einige Tage im praktischen Einsatz auszuleihen.

In vielerlei Hinsicht haben die Kommunen die Möglichkeit eine Vorreiterrolle einzunehmen und die Akzeptanz für den Einsatz von Elektrofahrzeugen aktiv mitzugestalten. Unterschiedliche Aufbau-Varianten von elektrifizierten Nutzfahrzeugen, zum Beispiel als Kleintransporter oder Müllfahrzeug, können heute schon einige Bereiche im kommunalen Einsatz abdecken.