Geschäftsstelle und Kontakt

Bei Fragen, Ideen oder Anregungen rund um die Gesundheitsregionplus Landshut schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Geschäftsstelle.

Landratsamt Landshut

Veldener Straße 15
84036 Landshut

Geschäftsstellenleiterin:
derzeit nicht besetzt

E-Mail: gesundheitsregionplus@landkreis-landshut.de
Tel.: 0871/408-5000 (zentrale Vermittlung Gesundheitsamt)

Die Gesundheitsregionplus Landshut

Die Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Landshut ist der Zusammenschluss von Akteuren im Gesundheitswesen. Im Zuge dieser Arbeit sollen passgenaue Lösungen für eine verbesserte Gesundheitsversorgung und Prävention sowie zur Gesundheitsförderung für die Bevölkerung in der Region entwickelt werden.

Aufbau der Gesundheitsregionplus Landshut

Die Organisationsstruktur der GesundheitsregionplusLandshut unterscheidet sich durch die übergeordnete Steuerungsgruppe, welche je nach Bedarf, mehrmals pro Jahr einberufen wird.

Hauptaufgabe der Steuerungsgruppe ist, die zu erwartende Vielzahl an regionalen Themen im Bereich „Gesundheit“ zu filtern und anhand von entsprechenden Datengrundlagen zu analysieren und zu gewichten. Das Gremium als Steuerkreis überwacht und bewertet auch die Arbeit der Geschäftsstelle und setzt Impulse für die operationelle .

Den Aufbau der Gesundheitsregionplus Landshut (PDF) und die mögliche thematische Ausrichtung finden Sie im verlinkten Dokument. Den Steckbrief der Gesundheitsregionplus Landshut finden Sie hier.

Bestands- und Bedarfsanalyse mit Schlüsselakteursbefragung

Um erste empirisch untermauerte Handlungsempfehlungen erarbeiten zu können, wurde im Jahr 2019 eine Bestands- und Bedarfsanalyse mit Schlüsselakteursbefragung durchgeführt. Aufbauend auf den Ergebnissen werden sich die Arbeitsgruppen den im Bericht dargestellten Themen in den Bereichen der AG 1: "Gesundheitsversorgung" sowie AG 2: "Gesundheitsförderung und Prävention" widmen.

Neues aus der Gesundheitsregionplus Landshut

!! Das Gesundheitsforum wurde auf unbekannt verschoben!!

 

 

Rundbrief der Gesundheitsregionplus Landshut 2019

Frühjahr 2020

Aufgrund des Pandemiegeschehens mussten alle Termine der Gesundheitsregionplus im 2. und 3. Quartal 2020 abgesagt bzw. verschoben werden.

Folgende Termine sind davon betroffen:

1. Organisatorisches
ZeitplanMeilensteine Umsetzungsstand
Januar – Mai
4. Steuerungsgruppentreffen am 27. Mai 2020

 

ABSAGE Termin 27. Mai aufgrund von SARS-CoV-2.

Nächster Termin:
17. September 2020.

Juni – September2. Gesundheitsforum der Gesundheitsregionplus Landshut:

(nach den 2. Treffen der AGs 1 und 2)

Vorstellung der AGs
(Besetzung und Themen)

17. September:
5. Steuerungsgruppentreffen

VERZÖGERUNG aufgrund von SARS-CoV-2.

Neuer Termin 30. September. --> ABGESAGT/VERSCHOBEN

April 2020 – April 2021Gespräche mit allen 35 (neu gewählten) Bürgermeistern des Landkreises Landshut (Problematiken, Bedarfe, Ideen…)VERZÖGERUNG aufgrund von SARS-CoV-2.

Neuer Zeitraum: September 2020 – September 2021.

2. Handlungsfeld Gesundheitsförderung und Prävention
ZeitplanMeilensteineUmsetzungsstand
Januar – März2. AG-Treffen zum Thema „Herzinfarkt“

Diskussion und Erstellung eines Maßnahmenplans für das Themenfeld „Prävention und Gesundheitsförderung“ anhand des Nationalen Aktionsplans „Gesundheitskompetenz“

Abstimmung zum StMGP-Schwerpunktthema „Herzinfarkt“

Fand am 23. Januar 2020 statt.

1. Thema der GR+: Jahresschwerpunktthema „Herzinfarkt“.

Ideensammlung.

Organisation „Trittsicher durch’s Leben“ mit der SVLFG und der Seniorenbeauftragten LRAInfonachmittag (Seniorennachmittag) in Altdorf am 18. März 2020 -> Absage aufgrund von SARS-CoV-2; Verschiebung auf unbestimmte Zeit.
März – August2.       AG-Treffen zum Thema „Herzinfarkt“

Strategie zur Umsetzung des Jahresschwerpunktthemas Planungen zur „Blaulichtwoche“ an Realschulen und Gymnasien konkretisieren.

Strukturierung der möglichen Aktionen zum Schwerpunktthema.

VERZÖGERUNGEN

Sollte am 25. März 2020 stattfinden -> Absage aufgrund von SARS-CoV-2.

Neue Terminabsprache folgt.

Durchführung „Trittsicher durch’s Leben“ mit der SVLFG und der Seniorenbeauftragten LRAAbsage aufgrund von SARS-CoV-2; Verschiebung auf unbestimmte Zeit.
September – DezemberAG-Treffen, Themenschwerpunkt Gesunder Schlaf ggf. Zielgruppe „Kinder und Jugendliche“

Ggf. Einladung Frau Blank „Gesunde Einrichtung“ (im Jahresverlauf)

Wird auf das Jahr 2021 verschoben, da vorherige Kampagne noch bis Ende 2. Quartal 2021 aktuell ist.
3. Handlungsfeld Gesundheitsversorgung
ZeitplanMeilensteineUmsetzungsstand
Januar – Mai2. AG-Treffen

Diskussion und Erstellung eines Maßnahmenplans für das Themenfeld „Gesundheitsversorgung“ zum Schwerpunkt „ambulante ärztliche Versorgung“

 

Planänderung: KVB und das Kommunalbüro für ärztliche Versorgung (LGL) haben das Thema bei der Bürgermeisterdienstbesprechung im Februar 2020 zur Diskussion gestellt.

Verzögerung der finalen Gründung der AG durch Kommunalwalen auf Mitte/Ende 2020 und von SARS-CoV-2.

1. Treffen AG 3: „Gesundheitliche Versorgungsplanung/Hospiz“Fand am 3. Februar 2020 statt (siehe Protokoll).
Mai – Dezember
2. Treffen AG 3: „Gesundheitliche Versorgungsplanung / Hospiz“Absage aufgrund von SARS-CoV-2.

Neuer Termin (bereits eingeladen): 22. Oktober 2020.

4. Veranstaltungen
ZeitplanMeilensteineUmsetzungsstand
Januar – DezemberUmsetzung UIA Projekt „live, care, work“ der Stadt LandshutVerzögerung aufgrund von SARS-CoV-2.

In der Umsetzung.

April - MaiLernwerkstatt „Good Practice“ mit der KGC durch Präventionsmanagerin von NiederbayernLernwerkstatt wurde aufgrund von SARS-CoV-2 abgesagt.
Präsentation des „RTWs als mobile Zahnarztpraxis“ mit dem ZBV-Niederbayern am 7. April

Jahresschwerpunktthema 2019 STIs: Ggf. Schulung/Informationsveranstaltung „HIV und zahnärztliche Behandlung“ zusammen mit der ZBV-Niederbayern

Präsentation des „RTWs als mobile Zahnarztpraxis“ mit dem ZBV-Niederbayern am 7. April vor dem Landratsamt Landshut für OB, LR und Obmannsbezirk LA wurde aufgrund von SARS-CoV-2 abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.

„HIV+/Hepatitis+ und der Gang zum Zahnarzt“ wurde aufgrund von SARS-CoV-2 abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Protokolle der Arbeitsgruppentreffen in der Gesundheitsregionplus Landshut

Präsentationen und Protokolle der Gesundheitsforen

Gesundheitsforum 23. Juli 2020

Protokoll 1. Gesundheitsforum 23.07.2019

nächstes Gesundheitsforum am 30.09.2020, Einladung erfolgt gesondert

AG 1: Präsentationen und Protokolle der Arbeitsgruppen im Themenfeld "Gesundheitsversorgung"

 

AG 3: "Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase"

Protokoll AG 3:"Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase" am 03.02.2020

nächster Termin (voraussichtlich) am 22.10.2020, Einladung erfolgt gesondert

AG 2: Präsentationen und Protokolle der Arbeitsgruppen im Themenfeld "Gesundheitsförderung und Prävention"

Präsentation AG 2: Herzinfarkt, 23. Januar 2020

nächster Termin (voraussichtlich Herbst 2020) wird noch vereinbart, Einladung erfolgt gesondert

Hintergrund

Die Gesundheitsregionenplus werden vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (BayStMGP) gefördert und vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) wissenschaftlich begleitet und unterstützt. Landshut ist eine von derzeit 50 geförderten Regionen in Bayern.

Kurz erklärt: Gesundheitsregionen plus

Gesundheitsversorgung

Gesundheitsversorgung beinhaltet alle Maßnahmen zum Erhalt, zur Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit. Hierunter fallen kurative Interventionen ebenso wie Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention bis hin zur Rehabilitation und Palliativversorgung“
(Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, 2015)

Prävention und Gesundheitsförderung

Prävention ist nicht gleich Gesundheitsförderung und umgekehrt. Beide Ansätze können sich zwar auf das individuelle Verhalten einzelner Menschen (z. B. Verhaltensprävention) beziehen, und auch auf Rahmenbedingungen (z. B. Verhältnisprävention und gesundheitsförderliches Stadtviertel) des alltäglichen Lebens, sie haben aber unterschiedliche zugrundeliegende Konzepte.

Prävention

Prävention ist im Gesundheitswesen ein Oberbegriff für zielgerichtete Maßnahmen und Aktivitäten, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko der Erkrankung (z. B. psychische Gesundheit, lebensstilbedingte Krankheiten) zu verringern oder ihr Auftreten zu verzögern.

 

Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung meint Maßnahmen und Strategien z. B. in KiTas, Schulen, Betrieben (betriebliche Gesundheitsförderung) und sozialen Lebenswelten/Stadtteilen, mit denen die Stärkung der Gesundheitsressourcen und –potentiale der Menschen erreicht werden sollen. Sie sollen die Menschen dazu befähigen, Entscheidungen über ihre Gesundheit zu ermöglichen, um dadurch die Gesundheit zu verbessern. Schon 1986 wurde dieser Ansatz in der Ottawa-Charta für Gesundheitsförderung (Pdf-Dokument) festgehalten.

Weitere Handlungsfelder

StMGP Jahresschwerpunktthemen

„Mit Schwerpunktthemen greift das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (BayStMGP) regelmäßig ein gesundheitliches Thema von besonderer Relevanz auf. Die zahlreichen Aktionen, die dazu landesweit gemeinsam mit verschiedenen Partnern in der Prävention gestaltet werden, wollen die Aufmerksamkeit der allgemeinen und der Fachöffentlichkeit stärken.“
(Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, 2019)

Aktionen, Veranstaltungen und andere Aktivitäten rund um diese Schwerpunktthemen stellen ein weiteres wichtiges Handlungsfeld der Gesundheitsregionenplus dar. Eine vollständige Auflistung des aktuellen Themas und der vorangegangenen Kampagnen finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.