Historie

Ein Regionalmanagement für Stadt und Landkreis Landshut

In den ersten beiden Phase, welche zunächst im Rahmen der Förderrichtlinie Regionalmanagement – FöRReg vom Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat stattfand, hat sich das Regionalmanagement mit einer Vielzahl an Projekte und Maßnahmen in verschiedenen Handlungsfelder engagiert.

In der ersten Förderperiode von 2014 bis 2017 wurden folgende Handlungsfelder über das Regionalmanagement Landshut bearbeitet:

Bei der damaligen Arbeit lag der Schwerpunkt in den Themenbereichen Bildung und Fachkräfte sowie Demografie. Dabei wurde der Bereich Bildung so erfolgreich bearbeitet, dass er einen eigenen Arbeitsbereich in der Landkreisverwaltung mit der Schaffung von eigenen Koordinatorenstellen eingenommen hat. Zudem konnte im Rahmen des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes für den Landkreis Landshut die Aufstockung der Kapazitäten im Bereich der Seniorenarbeit in die Wege geleitet werden. Daher wurden die Bereiche Bildung und Fachkräfte sowie Demografie im Rahmen des Regionalmanagements auf punktuelle Ansätze im Bereich der definierten Handlungsfelder bzw. Projektmaßnahmen reduziert.

Während der zweiten Phase von 2017 bis Ende 2018 standen die Themenfelder Mobilität in der Region, Landshut Innovativ sowie Regionale Energie im Vordergrund. Das Hauptprojekt Mobilität in der Region Landshut stellt somit eine qualitative Weiterentwicklung des bisherigen Handlungspunktes Gemeinsame Verkehrsplanung sowie der Querschnittaufgabe Verbesserung der Stadt-Umland-Kooperation dar. Die konkreten Ziele der Handlungsfelder aus der 2. Phase sind hier nachzulesen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.