Berufe

Medienkampagne Beruferadar Niederbayern

Medienkampagne Beruferadar Niederbayern

Helden im Alltag

Initiative der Landkreise Dingolfing-Landau, Rottal-Inn, Straubing-Bogen, Region Landshut und der Stadt Straubing wirbt für duale Ausbildung in Niederbayern. Mit dem BERUFERADAR wollen die niederbayerischen Regionen Dingolfing-Landau, Landshut, Rottal-Inn, Straubing-Bogen und die Stadt Straubing zusammen mit der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und mit Unterstützung der Kreishandwerkerschaften, der Agentur für Arbeit und dem Niederbayern Forum e. V. zeigen, was die Duale Berufsausbildung alles zu bieten hat. Das Augenmerk liegt dabei einerseits auf dem Handwerk, einem stark boomenden Wirtschaftszweig und andererseits auf dem Gesundheitssektor, der aufgrund der immer älter werdenden Gesellschaft ebenfalls beste Berufsaussichten bietet. Innerhalb der Arbeitsgruppe Berufliche Bildung, die unter dem Dach der Bildungsregion Landshut gegründet wurde, entstand die Idee, über die vielfältigen beruflichen Chancen und Möglichkeiten die Öffentlichkeit zu informieren. Da der Fachkräftemangel alle Regionen Niederbayerns beschäftigt, wurde dieses Thema mit den Nachbarregionen zusammen bearbeitet und gemeinsam die Medienkampagne BERUFERADAR entwickelt. Es wurden Beiträge zu 13 Berufsbilder aus dem Handwerk und der Gesundheitsbranche erstellt und seit dem 4. Oktober bei den Lokalsendern Isar TV, Donau TV und TRP 1 niederbayernweit ausgestrahlt. Bis Mitte November wird jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 18:00 und 18:30 Uhr ein neues Berufsbild vorgestellt. Partner und Sponsoren der Kampagne sind die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und die Kreishandwerkerschaft Landshut. Unterstützt wird das BERUFERADAR vom Niederbayern Forum e.V., den Kreishandwerkerschaften der Regionen und der Agentur für Arbeit.

Die Beiträge der Lokalsender sind in deren Mediatheken hinterlegt und dauerhaft abrufbar unter:

http://www.isar-tv.com/mediathek/kategorie/wirtschaft/beruferadar/

Posted by Projektmanager in Bildungskoordination, Regionalmanagement